Alle Artikel mit dem Schlagwort: Buch

Sanzhi Pod City, Sanzhi, New Taipei City, Taiwan (c) Jauder Ho GettyImages

Meine Top 5 der spektakulärsten Ruinen der modernen Architektur

Großartig, perfekt und fertig. So werden uns die Gebäude gerne in Hochglanz präsentiert. Obwohl wir in Deutschland gerade mit dem einen oder anderen Ort Probleme haben. Auf der anderen Seite pilgern wir zu den Ruinen der alten Zeit und bestaunen die Baukunst der Römer und Griechen. Vergessen sind aber die neuen Ruinen oder unvollständigen Bauten. ArchiFlops nimmt sich diesen an. Und auch hier kann man noch einige daraus lernen. Wer kennt die Baurunien unserer Zeit schon? Sind es nicht die Gebäude, die man ungern erwähnt? Alle diese Gebäude wurde gebaut weil man davon ausging, dass tausende Menschen kommen würden oder das sie riesige Gewinne abwerfen würden. Interessanterweise sind viel Freizeitparks dabei. Sehr oft versucht man die Gebäude von der Landkarte zu streichen. Aber ist das der richtige Weg? Kann man nicht auch aus diesen Planungen lernen? Diese Frage stellt sich Alessandro Biamonti in seinem Buch ArchiFlops. Und egal wie die Antwort ausfällt, die Ruinen sind alle schön anzusehen und haben interessante Geschichten.

Christo and Jeanne-Claude The Floating Piers, Lake Iseo, Italy 2014-2106 Photo: Wolfgang Volz

Verlosung: Floating Piers von Christo signiert

Kaum ist die letzte Verlosung des Buches „Art Record Cover“ vorbei und der Gewinner steht fest, schon habe ich die nächste Gelegenheit etwas zu verlosen. Dieses Mal sucht das Buch „Floating Piers“ einen neuen Besitzer und es ist sogar von Christo persönlich signiert. Zur Verfügung gestellt wird das Buch vom TASCHEN Verlag. Der veranstaltet am 13.02.2017 von 17 bis 19 Uhr eine Si­g­nier­stun­de mit Cristo im TASCHEN Store in Berlin und die Leser von archimag sind herzlich eingeladen. Dazu aber gleich mehr.

Trend Malbücher – jetzt die Architekturedition

Der Trend [amazon_textlink asin=’3741520713′ text=’Malbücher für Erwachsene‘ template=’ProductLink‘ store=’archimag-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’30f878b4-e339-11e6-af55-4574a61f712c‘] ist schon etwas älter und führt uns „Erwachsene“ nicht nur an unsere Kindheit heran, sondern entspannt auch. Von Marc Thomasset habe ich jetzt etwas spannendes entdeckt.

A wooden table

Archipendium 2017 – der Kalender für Architekturinteressierte

Schon komisch wie es spielt: archimag.de ist nicht nur für Berichte aus der Architektur und die Vorstellung von Häusern bekannt, sondern auch für das Thema Kalender. Das ganz fing an, als ich meine Feiertagedatei für Outlook zum Download freigegeben habe. Die gilt übriges noch ein paar Jahre. Den Papierkalender (klick/klack)habe ich nicht jedes Jahr angeboten.