Werben bei archimag.de

Nicht erschrecken bei archimag.de wir generell „Du“ als Anrede benutzt. Also: Schön das Du vorbeischaust und bei mir werben möchten. Bitte ließ die nächsten Zeilen durch. Viele Fragen kann ich so bestimmt schon direkt klären. Für alles Weitere stehe ich gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Photo by Wojtek Witkowski
Photo by Wojtek Witkowski

Wofür kann man bei archimag.de werben?

Wenn Du für die folgenden Dinge Werbung machen möchte, dann kannst Du Dir allen weiteren Bemühungen sparen: Casinos und Glücksspiele, Erwachseneninhalte (Adult) und Online-Gaming.

Dein Produkt oder deine Veranstaltung sollte zum Thema des Blogs passen oder zumindest für einen Großteil der Leser interessante sein. – Mehr dazu gleich. – Die oben genannten Themen passen nicht, auch wenn es mir schon oft versucht wurde anders darzustellen.

Wenn Du der Meinung bist, dass es passen könnte, dann freue ich mich über Deine Anfrage.

Werbearten

Generell bin ich mit archimag.de für viele offen. Daher scheue Dich nicht mir weitere, unten nicht aufgeführte, Werbearten vorzuschlagen.

Bannerwerbung

Die klassische Bannerwerbung wird bei archimag.de selten bis nie eingesetzt. Bannerwerbung zu schalten ist für mich also mit einem hohen Aufwand verbunden und wird in der Regel nicht übermäßig wirken. Wenn Du Banner bei archimag.de schalten möchtest, dann sollte es für eine längere Kampagne sein.

Sponsored Posts

Bezahlte Artikel sind generell möglich. Der Text kann von Dir kommen, in der Regel ist es aber sinnvoll, dass ich den Text überarbeite oder selber erstelle. Ein bezahlter Artikel wird in der Regel nicht wieder von archimag.de gelöscht, die zugesicherte Laufzeit ist aber maximal 12 Monate. Bezüglich der Preise sprich mich gerne direkt an. Und wichtig, alle „sponsored Posts“ bei archimag.de werden entsprechen gekennzeichnet. Die Kennzeichnung jeder Werbung (egal welcher Art) wird auf eine Seite verlinkt, die den Nutzer offen zeigt, was er gerade liest. Der Nutzer soll wissen, dass der Artikel/die Werbung bezahlt wurde, aber gleichzeitig soll er auch erfahren, dass ich keine Artikel bei archimag.de veröffentliche, hinter dem ich nicht selber stehe.

Produkttests

Gerne schaue ich mir Dein Produkt an und berichte darüber. Aber bitte sende mir keine Produkte, ohne vorher mit mir zu sprechen. Gerne teile ich Dir dann auch eine Postadresse mit. Ich behalte mir vor nicht alle Dinge zu testen. Über den Umfang des Testes und des Berichts darüber können wir frei verhandeln. In jedem Fall werde ich meine offene und ehrliche Meinung über das Produkt äußern.

Längere und andere Kampagnen

Ich bin auch gerne für eine längere Zusammenarbeit zu haben. Auch andere nicht aufgeführte Möglichkeiten ziehe ich gerne in Betracht. Sprich mich gerne persönlich an.

Zahlen und Fakten über archimag.de

Damit Du besser einschätzen kannst ob archimag.de ein Partner für Sie sein kann hier einige Fakten über dieses Blog:

Wer steht hinter archimag.de

Sebastian Lauff
Sebastian Lauff

Mehr über archimag.de und über mich kannst Du gerne auf der Seite „über archimag.de“ lesen. Für Neulinge habe ich auf der Seite „Neu hier?“ ein paar interessante Artikel zum Einstieg zusammengestellt.

archimag.de ist ein Projekt von mir, Sebastian Lauff. Da ich neben meinem Hauptberuf auch selbstständig tätig bin, kann ich natürlich Rechnungen stellen und die Umsatzsteuer ausweisen. Das ganze über die Firma lauff.media.

Wer liest archimag.de

Es gibt zwei große Gruppen von Lesen, die archimag.de regelmäßig besuchen.

  1. Architekten
    Aus meiner Erfahrung und auf Grundlage der bisherigen Rückmeldungen sind 50 % bis 60 % der Leser vom Fach (oder auf dem Weg dorthin). Die Verteilung in Bezug auf das Geschlecht ist ca. 50/50 und die Leser und Leserinnen sind im Mittel zwischen 30 und 55 Jahre alt.
  2. Architekturinteressierte
    Die restlichen 40 % bis 50 % sind dabei ein Haus zu bauen oder kaufen oder interessieren sich für berühmte Architekten oder sind an tollen Gebäuden interessiert. Diese Personen sind ca. zwischen 20 und 45 alt. Hier sind mehr es leicht mehr Frauen als Männer.
  3. Andere Gruppen
    Sind eher selten, werden aber oft von besonderen Artikeln angezogen. Ein Artikel über Betonöfen hat viele Besucher (hier ist noch der Zusammenhang zu Architektur zu erkennen), meine kostenlos zur Verfügung gestellten Kalender als „Werbegeschenk“ zogen in diesen Jahren vielen Personen aus allen Bereichen an. Auch die Artikel über Laptops etc. sind eher übergreifen besucht.

Alle diese Daten beruhen auf Daten aus Verlosungen, Mails (Erfahrungen) und Analyse-Tools (Daten). Meine Leser lesen gerne, aber kommentieren selten. Sie kommen zu 84 % aus Deutschland und zu 92 % aus dem deutschsprachigen Raum.

Verbreitung

Logo Deutsche Nationalbibliothek

archimag.de gibt es seit Januar 2009. archimag.de ist mit einer ISSN-Nummer in der deutschen Nationalbibliothek registriert.
Die Besucherzahlen hängen von der Frequenz der Veröffentlichung ab. Zwischen 2.500 und 4.500 Besucher kann archimag jedoch in der Regel pro Monat erreichen. Diese erzeugen 5.000 bis 9.500 Seitenansichten. (Stand 08/2019)
Auch in den sozialen Medien ist archimag.de gut vertreten. Die aktuellen Zahlen sind in der Regel in der Fußzeile des Blogs zu sehen.

Archimag ist auch im Handbuch Baukultur der Bundesstiftung Baukultur gelistet.

Twitter

Unter https://twitter.com/archimag werden neben neuen und alten Artikel auch weitere interessante, twitter-exklusive News verbreitet. Stand 02/2020 hat archimag.de hier über 37.700 Follower.

Facebook

Die Facebook-Seite von archimag.de ist als weitere Kanal zur Ausspielung der Artikel vorhanden. Stand 02/2020 sind hier über 280 Fans der Seite und 320 Personen haben archimag.de bei Facebook aboninert.

Pinterest

Jeder Artikel wird mit einem Pinterest-Bild ausgespielt. Eine darüber hinausgehende Interaktion auf diesem Kanal findet zurzeit nicht statt. Stand der Follower 02/2020 683 und 38.000 monatliche Betrachter.

Instagram

Dieser Kanal befindet sich im Aufbau. Auch hier werden Artikel mit Bildern verbreitet. Anzahl der Leser 02/2020 75

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Lauff, Architekt (TH, Dipl.-Ing.), Jahrgang 1974, geboren in Berlin und lebt im Großraum Köln/Bonn.

Neben meiner Arbeit in der IT-Abteilung eines großen Uniklinikums, in einem Unternehmen im Bereich Projektmanagement und in der Planung und Vertrieb eines Massivhausanbieters habe ich immer selbstständig als Architekt und Berater gearbeitet. Seit 2009 betreibe ich archimag.de als Blog/Magazin zu allen Themen rund um Architekten und Architektur. Schreibt mich gerne an unter spl@archimag.de.

Media Kit

Ein MediaKit kann ich Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung stellen. Das MediaKit Stand 02/2020 steht auf der baufluencer-Seite unter https://baufluencer.de/archimag-sebastian-lauff/ zum download bereit.

329 mal gelesen.