Magazin
Schreibe einen Kommentar

Schwergewicht Renzo Piano

Selten hatte ich ein so großes und schweres Buch in den Händen. Es ist eine Freude dieses Buch über Renzo Piano auszupacken, zu entdecken und zu lesen. Dieses Buch ist so besonders, dass ich mit euch mein unpacking durchgehen möchte.

Schon die Box ist sehenswert

Das Paket im Vergleich zu einem Couchtisch.
Ein großes Paket kam an

Ja, endlich ist es da das Buch Piano. Complete Works 1966 – Today. Das Paket ist überraschend groß.

Die zweite Verpackung – immer noch nicht das Paket

Wir kommen der Sache näher
Den Tragegriff braucht man auch, wenn man das Buch in einer Buchhandlung kauft.

Die Verpackung des Buches erinnert mehr an ein Laptop als an ein gedrucktes Buch.

Das Buch ist groß, schwer und ist nun wirklich nichts was man mal so im Bett lesen sollte. Aber es zeigt sehr beeindruckend, wie umfangreich das Werk von Renzo Piano ist.

So wird das Buch beschreiben

Renzo Piano wurde international bekannt als einer der Architekten des Centre Pompidou in Paris, das The New York Times als ein Gebäude beschrieb, das „die Architekturwelt auf den Kopf“ stellte. Seither hat er solch kultige Kulturräume geschaffen wie den Modern Wing des Art Institute of Chicago und jüngst das Whitney Museum of American Art, ein asymmetrischer neungeschossiger Bau mit innen- und außenliegenden Galerien im Meatpacking District von Manhattan. Auch in London veränderte Renzo die Skyline mit dem Shard, dem bis zum Brexit höchsten Gebäude der Europäischen Union.

Im Alter von nunmehr 80 Jahren hat der italienische Maestro nichts von seiner Begeisterung und Liebenswürdigkeit eingebüßt – und seine neuesten Bauvorhaben sind noch beeindruckender als alles, was ihnen vorausging. „Ich denke,“ gestand er dem Verfasser, „dass man in einem bestimmten Alter entdecken kann, dass es so etwas gibt wie das, was die Franzosen den ‚fil rouge‘ nennen, eine Art roten Faden, der Gebäude zueinander in Bezug setzt. In meinem Fall hat es, glaube ich, mit Leichtigkeit oder Helligkeit und der Kunst des Bauens zu tun.“ Von frischgebauten Museen in Athen und Santander über fortdauernde Arbeiten in Los Angeles, Moskau, Beirut und Istanbul bis hin zu solch humanitären Projekten wie dem Zentrum für Kindernotfallchirurgie in Entebbe (Uganda) und dem Kinderhospiz in Bologna ist Pianos Karriere eine spannende Reise durch die Schönheit und den eigentlichen Wesenskern der Baukunst.

Diese Monographie im XXL-Format, vollgepackt mit über 200 neuen Seiten, die bebildert sind mit Fotografien, Skizzen und Plänen, erstreckt sich über Pianos gesamte Karriere bis heute und die zahlreichen Manifestationen seiner einzigartigen Ästhetik. Ebenfalls erhältlich als Art Edition mit einem Druck einer Skizze von Renzo Piano, signiert vom Künstler und limitiert auf 200 Exemplare.

Eckdaten

Das Buch hat 688 Seiten, ist im Taschenverlag erschienen, ist auf Englisch und misst ganze 45,7 × 7,6 × 34,3 cm. Das sind Daten, mit denen man beim Bücherquartett immer einen Stich hat.

456 mal gelesen.
Kategorie: Magazin

von

Ich bin Architekt und seit 2009 veröffentliche ich archimag.de. Wenn Ihr Wünsche oder Anregungen habt, dann her damit. Ich freue mich über Eurer Feedback.

Kommentar verfassen