11 Fragen an...
Schreibe einen Kommentar

Dipl.-Ing. (FH) Ahmad Omer

Dipl.-Ing. Ahmad Omer
Dipl.-Ing. Ahmad Omer

Dipl.-Ing. Ahmad Omer

Herr Omer stellen Sie sich vor der ersten Frage doch kurz selber vor:
_Ahmad Omer [ao]: Geboren in Kurdistan Nordirak vor 42 Jahren, vor etwa 12 Jahren Architekturstudium in Hamburg abgeschlossen, bis vor kurzem Projektleiter bei einem GÜ. Im letzten Jahr Trennung vom GÜ und Gründung eigenes Büro.

Frage 1: Welches war Ihre erste Anstellung nach dem Studium?
_ao: In einem Einmannbüro in Hamburg, da hatte ich das Glück, bei der Planung von HSV-Stadion mitzuwirken.

Frage 2: Warum sollte ein Bauherr auf jeden Fall mit einem Architekten zusammenarbeiten?
_ao: Bauen ist nicht nur kompliziert sondern kann auch kostspielig werden, um Kapitalfehler zu vermeiden und  ein ausgewogenes Paket aus Architektur, Nutzungsqualität und Wirtschaftlichkeit zu schnüren, ist die Beauftragung eines Architekten für mindesten die ersten 6 Leistungsphasen nicht wegzudenken.

Frage 3: Wie würden Sie ihren architektonischen Stil beschreiben?
_ao: Ich möchte mit dem Begriff Stil vorsichtig umgehen. Ich tendiere zu klaren Formen, dezente Farben und warmen Baustoffen, mehr Holz wenig Kunststoff.

Frage 4: Welches Buch oder welchen Film habe Sie zuletzt gelesen bzw. gesehen?
_ao: Als Vater eines kleinen Töchterchen lese ich zur Zeit öfter „ Die schönsten Kinderverse“  Bei der heutigen Informationsflut im Internetdschungel bleibt leider kaum noch Zeit für Bücher.

Frage 5: Wer sind Ihre Vorbilder und warum?
_ao: Richard Meier mit seiner klaren Formsprache, jedoch Frei Otto und Jean Nouvel sind in meinen Augen Visionäre

Frage 6: Ist der Bauherr König, oder muss ein Bauherr durch einen erfahrenen Architekten zu seinem Glück geführt werden?
_ao: Der finanzielle Spielraum beim Bauen ist immer eng. Die Ziele des Bauherrn müssen innerhalb der vorhandenen Grenzen umgesetzt werden, sonnst wird  das Projekt nicht realisiert. Da kann nur der Architekt ihn zu dem passenden Ergebnis führen.

Frage 7: Welcher Bereich im Architekturstudium hat Sie für Ihr Berufsleben am Besten vorbereitet?
_ao: Entwurfslehre

Frage 8: Von Paul Valery stammt der Ausdruck „Architektur ist Stein gewordene Musik“. Was uns zu der Frage bringt, welche Musik Sie zurzeit gerne hören?
_ao: Gestern habe ich eine alte CD wiedergefunden, Fairus ist eine libanesische Sängerin, die in Siebziger viel gemacht hat. Sie dürfte in Frankreich keine Unbekannte sein.

Frage 9: Welches Gebäude hätten Sie gerne entworfen und warum?
_ao: Ein Regierungsbau im Nahenosten, vielleicht ergibt sich

Frage 10: Architektur ist … ?
_ao: …für mich Zivilisation

Und zum Schluss Frage 11: Welche Frage würden Sie welcher Person gerne stellen?
_ao: öffentlich, niemandem

Vielen Dank Herr Omer.

Dipl.-Ing. (FH) Ahmad Omer, Architekt
Grootsruhe 4
20537 Hamburg
+49 40 241 958 90
http://www.omer.info
architekturbuero@omer.info

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.