11 Fragen an...
Schreibe einen Kommentar

Dipl.-Ing. Salih Güner

Dipl.-Ing. Salih Güner

Dipl.-Ing. Salih Güner

Herr Güner stellen Sie sich vor der ersten Frage doch kurz selber vor:
_Salih Güner [sg]: Schon immer hat mich die Architektur fasziniert. Daher habe ich meinen Traum auch zum Beruf gemacht. Ich bin mit Leib und Seele Architekt.

Frage 1: Welches war Ihre erste Anstellung nach dem Studium?
_sg: Direkt nach meinem Studium habe ich in einem kleinen Architekturbüro gearbeitet.

Frage 2: Warum sollte ein Bauherr auf jeden Fall mit einem Architekten zusammenarbeiten?
_sg: Für den Bauherrn ist der Architekt Ideengeber, Planer und kompetenter Berater in einer Person. Im Dialog mit seinem Auftraggeber erarbeitet der Architekt individuelle Lösungen für die Bauaufgabe. Er integriert und koordiniert die Leistungen mit den Fachplanern – beispielsweise Statiker, Elektroplaner und Planer für Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen – zu einer Gesamtleistung. So können die Wünsche und Vorstellungen des Bauherrn mit den Erfahrungen seines Architekten optimal kombiniert werden und führen zu einer maßgeschneiderten Planung.   Im Rahmen der Koordinierung und Kontrolle der Bauausführung, Bauleitung, stellt er die Einhaltung der Kosten und Termine, die Gestaltung, Funktionalität, Umweltverträglichkeit und die wirtschaftliche Nutzbarkeit sicher. Auch als Generalplaner kann der Architekt seinem Bauherrn alle Planungsleistungen aus einer Hand anbieten, die so genannte Gesamtplanungsleistung.   Als Berater und Treuhänder des Bauherrn stellt der Architekt seinem Bauherrn sein gesamtes, durch Ausbildung und Erfahrung erworbenes Wissen zur Verfügung. Unabhängig von gewerblichen Interessen handelt der Architekt allein als Sachverwalter der Interessen des Bauherrn und ist damit nicht nur planerischer Ideengeber, sondern auch der ideale Partner für kostengünstiges Bauen. Alles in allem, gute Gründe warum Planungsaufgaben und Bauvorhaben einem Architekten anvertraut werden sollten.
Schon vor dem ersten Spatenstich müssen viele Dinge bedacht werden und aus vielen Alternativen die richtige gewählt werden. Und welche Bauherrin/welcher Bauherr verfügt über die hierzu nötigen Kenntnisse? Hinzu kommt, dass nach der Erweiterung der EU die Zahl der Bauschäden und Baubetrugsdelikte drastisch gestiegen ist. Die Grenzöffnung bewirkt einen noch massiveren Preiskampf der Bauunternehmen untereinander. Dieser Preiskampf wirkt sich in erster Linie auf die Qualität der technischen und handwerklichen Leistungen aus.

Frage 3: Wie würden Sie ihren architektonischen Stil beschreiben?
_sg: Das ist eine schwere Frage…  In der Regel richte ich mich schon nach den Wünschen meines Bauherren/in. Einen Typischen Stil habe ich nicht.

Frage 4: Welches Buch oder welchen Film habe Sie zuletzt gelesen bzw. gesehen?
_sg: Den neuen Star Trek (!)

Frage 5: Wer sind Ihre Vorbilder und warum?
_sg: Niemand

Frage 6: Ist der Bauherr König, oder muss ein Bauherr durch einen erfahrenen Architekten zu seinem Glück geführt werden?
_sg: Ja und nein.
Grundsätzlich ist jeder Bauherr „der König“ er/sie sind ja auch unsere Auftraggeber.

Frage 7: Welcher Bereich im Architekturstudium hat Sie für Ihr Berufsleben am Besten vorbereitet?
_sg: Baukonstruktion und Bauphysik.

Frage 8: Von Paul Valery stammt der Ausdruck „Architektur ist Stein gewordene Musik“. Was uns zu der Frage bringt, welche Musik Sie zurzeit gerne hören?
_sg: Alles aus dem Radio.

Frage 9: Welches Gebäude hätten Sie gerne entworfen und warum?
_sg: An der Uni Siegen im speziellen unser altes Gebäude in der Paul-Bonatz-Straße Fachbereich Architektur. Einfach Grauenhaft.
Natürlich meine Eigenen.

Frage 10: Architektur ist … ?
_sg: …die Kunst am Bau.

Und zum Schluss Frage 11: Welche Frage würden Sie welcher Person gerne stellen?
_sg: Meinen „alten“  Professoren an der Uni:  Lehrt den Studenten doch die Praxis und nicht die Theorie!

Vielen Dank Herr Güner.
Dipl.-Ing. Salih Güner, Architekt
Haigerer Straße 12
57074 Siegen
0173-6578286
http://www.architekturbuero-guener.de
s.guener@t-online.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.