Magazin
Schreibe einen Kommentar

DETAIL Preis 2011

DETAILPreis 2011

DETAILPreis 2011

DETAILPreis 2011

Es ist wieder soweit: der internationale DETAIL Preis ist ausgelobt! Bis 16. August 2010 können herausragende Architekturprojekte eingereicht werden. Sonderpreise für Architekten werden in den Kategorien Glas, Stahl, Interior, Green Architecture und Studenten vergeben. Bauherren und Unternehmen können innovative Referenzen und neuartige Bauprodukte für den DETAIL Unternehmenspreis einreichen.

DETAIL Preis 2011

Bereits zum vierten Mal lobt DETAIL in Kooperation mit der Weltleitmesse BAU den internationalen Architekturpreis unter dem Motto „Ästhetik und Konstruktion“ aus. Der DETAIL Preis prämiert realisierte Bauwerke, die sich in besonderem Maße durch gut gestaltete, zukunftsorientierte Details innerhalb herausragender Gesamtkonzepte auszeichnen. Der Architekturpreis umfasst den materialunabhängigen Hauptpreis und Sonderpreise zu den Baumaterialien Glas und Stahl sowie die materialunabhängigen Sonderpreise Interior und Green Architecture. Traditionell wird auch ein Sonderpreis für Studenten vergeben.

Der DETAIL Preis richtet sich aber nicht nur an Architekten, sondern als Branchenpreis auch an Bauherren und die Bauindustrie. Dieser zweite Strang des DETAIL Preises beinhaltet zum einen die Auszeichnung der Industrie für die Entwicklung innovativer Produkte gezeigt an überzeugender Architektur, zum anderen die Auszeichnung von Unternehmen für ihre gelungenen Firmengebäude.

Hauptpreis: DETAIL Preis 2011

Materialpreise: Sonderpreis Glas, Sonderpreis Stahl

Materialunabhängige Preise: Sonderpreis Interior, Sonderpreis Green Architecture, Sonderpreis Studenten

Unternehmenspreise: Unternehmenspreis Product, Unternehmenspreis Corporate

Die Auslobung für den internationalen DETAIL Preis 2011 läuft bis 16. August 2010. Aus jeder Kategorie wird Ende September eine hochkarätige Jury drei Projekte nominieren, der der Vorjahressieger Mauro Gil-Fournier Esquerra (Estudio SIC, Madrid), Prof. Harry Gugger (Harry Gugger Studio, Basel), André Kempe (Atelier Kempe Thill, Rotterdam), Prof. Regine Leibinger (Barkow Leibinger Architekten, Berlin) und Christian Schittich (Chefredakteur DETAIL, München) angehören. Die Preisträger werden am 19. Januar 2011 während der Messe BAU 2011 im Rahmen der DETAIL Gala 2011 bekannt gegeben. Insgesamt wird ein Preisgeld in Höhe von 20.000 € vergeben.

DETAILPreis 2011 Banner

DETAILPreis 2011 Banner

Die Sonderpreise

Die Sonderpreise kommen relevanten Aspekten innerhalb der Branche nach, z.B. konstruktiven Veränderungen oder neuen Möglichkeiten durch Materialforschung, die die kreative Freiheit im Entwurf erweitern, wie der Sonderpreis Glas, der durch das Unternehmen OKALUX gefördert wird. Kein anderer Baustoff erlebte in den letzten Jahrzehnten einen ähnlichen Innovationsschub. Das scheinbar zerbrechliche Material entwickelte sich zum Hochleistungswerkstoff, der Lasten abtragen und filigrane Konstruktionen ermöglichen kann. Dabei rücken zunehmend auch die sinnlichen Eigenschaften in den Fokus: Die Stofflichkeit des Materials, seine Struktur, Oberfläche und Farbigkeit. Dieser Faszination für die Vielfalt des Materials kommt der Sonderpreis Glas nach.

Der Sonderpreis Stahl, der durch das Unternehmen JOSEF GARTNER unterstützt wird, widmet sich dem Material Stahl, das in der Geschichte der Architektur oftmals Impulsgeber für unterschiedlichste Strömungen war. Das Material Stahl findet immer wieder Verwendung um das scheinbar Unmögliche möglich zu machen und extravagante Vorstellungen zu realisieren. Auf der anderen Seite des Spektrums stehen kleinteilige, detaillierte Eingriffe und sinnliche Oberflächen. Der Sonderpreis Stahl sucht Projekte, die das Material individuell und kreativ in Sonderlösungen oder Systembauweise verwenden und dessen charakteristische Eigenschaften im Entwurf umsetzen.

Als materialunabhängige Kategorie wird der Sonderpreis Green Architecture, unterstützt durch SIEGENIA-AUBI, ausgelobt. Die Themen Energieeffizienz, ressourcensparendes Bauen und Recycling sind aus der modernen Architektur nicht mehr wegzudenken. Der Sonderpreis wird für zukunftsweisende Gebäude vergeben, die sich durch das ausgewogene Verhältnis von eingesetzten Ressourcen und dem erzielten Ergebnis auszeichnen und somit anspruchsvolle Architektur mit nachhaltigen, grünen Konzepten verbinden.

Branchenübergreifend und typologieunabhängig versteht sich auch der Sonderpreis Interior, unterstützt durch DORMA. Prämiert werden Projekte mit innovativen, ganzheitlichen Innenraumkonzepten, die sich durch die Verwendung von gestaltenden Oberflächen, Licht und speziellen raumbildenden Elementen auszeichnen. Die Innenraumgestaltung sollte die Verwirklichung der Entwurfsidee maßgeblich mitbestimmen und durch außergewöhnliche und innovative Detaillösungen für einen Mehrwert an Funktionalität sorgen, bzw. neue Wege in der Gestaltung, Konstruktion oder Materialverwendung beschreiten.

Der Sonderpreis Studenten, unterstützt durch die STO-STIFTUNG, sucht material- und fächerübergreifend überraschende Konzepte, die kreative Impulse im Umgang mit Details setzen. Dabei können unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden, die von realisierbaren Entwürfen, über Ansätze mit Forschungscharakter bis zu Lösungen reichen, die sich mit modernen elektronischen Techniken auseinandersetzen und der Rolle von Architektur im digitalen Zeitalter nachgehen.

Teilnahmebedingungen

Für den Hauptpreis und die Sonderpreise werden weltweit realisierte Projekte zugelassen, die nach dem 1. Januar 2006 fertig gestellt wurden. Der Sonderpreis Studenten würdigt Studienarbeiten, die ab diesem Zeitpunkt entstanden sind.

Der Umfang der einzureichenden Arbeiten ist beschränkt auf max. 1 Blatt pro Projekt DIN A0, Hochformat, sowie einen kurzen Erläuterungstext.

Die Auslobungsunterlagen finden Sie als pdf-Dateien zum Download unter http://www.detail.de/detailpreis2011

Kategorie: Magazin

von

Ich bin Architekt und seit 2009 veröffentliche ich archimag.de. Wenn Ihr Wünsche oder Anregungen habt, dann her damit. Ich freue mich über Eurer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.