Magazin
Schreibe einen Kommentar

Rekordjahr beim Tag der Architektur

tag der architektur 2010

Der Tag der Architektur wir auch dieses Jahr wieder ein großes Ereignis. Ich selber freue mich schon sehr darauf und stöbere liebend gerne durch die entsprechenden Kataloge und Onlinedatenbanken. Wie es bisher aussieht gab es noch nie so viele Objekte zu bestaunen wie dieses Jahr. Dazu eine Pressemitteilung der Architektenkammer NRW:

tag der architektur 2010

tag der architektur 2010

Der Tag der Architektur verspricht auch im Jahr 2010 wieder ein erlebnisreiches Wochenende für Architekturfreunde in Nordrhein-Westfalen zu werden. 551 neue und erneuerte Objekte aus allen Aufgabenfeldern der Architektur, Innenarchitektur, Landschaftsarchitektur und Stadtplanung werden am 26. und 27. Juni für Besucher geöffnet sein – ein neuer Teilnehmerrekord auf Seiten der Architekten und ihrer Auftraggeber.

Zum 15. Mal laden in diesem Jahr in Nordrhein-Westfalen Architekten gemeinsam mit ihren Bauherren alle Interessierten dazu ein, neue Architektur hautnah vor Ort zu erleben und mit den Fachleuten in einen Dialog zu treten. Die Teilnehmerzahlen sind in dieser Zeit kontinuierlich gestiegen, sowohl auf Seiten der einladenden Urheber als auch auf Seiten der Besucherinnen und Besucher. Mehr als 40 000 Gäste konnten im vergangenen Jahr in NRW begrüßt werden – ein wichtiger Beitrag zur Imagearbeit und für die Bewerbung der Leistungen von Architektinnen und Architekten.

Der Tag der Architektur ist immer auch ein Spiegel des Planungs- und Baugeschehens im Lande. In diesem Jahr sind beispielsweise auffallend viele An-, Auf- und Ergänzungsbauten zu sehen. Auch die energetische Sanierung, Modernisierung und bisweilen vollständige Überarbeitung von Bestandsgebäuden verweist auf die große Bedeutung, welche die Bestandsarbeit mittlerweile spielt (z. B. Foto oben rechts: Radikaler Umbau eines Einfamilienhauses in Bonn, bünck ARCHITEKTUR, Pulheim).

Auch spektakuläre Großbauten werden Architekturfreunde in diesem Jahr wieder zum Tag der Architektur locken, etwa das neue SkyOffice in Düsseldorf (Ingenhoven Architekten, Düsseldorf). Besonders im Blickpunkt stehen im Jahr der Kulturhauptstadt Europas RUHR.2010 natürlich Bauwerke aus dem Ruhrgebiet. In Essen wird es u. a. Führungen durch das „Haus der Essener Geschichte“ geben (AFS Ahlbrecht – Felix – Scheidt Generalplaner GmbH, Essen).

Die Bild-Datenbank mit allen Objekten und Öffnungszeiten wird voraussichtlich Anfang Mai online geschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.