Alle Artikel mit dem Schlagwort: Österreich

Portrait N. Baisch Foto © Nina Baisch

Architekturfotografin Nina Baisch

Heute kann ich euch endlich auch mal eine Architekturfotografin vorstellen. Frau Baisch arbeitet von Konstanz aus hauptsächlich für Schweizer, Österreichische und Süddeutsche Auftraggeber. Sie hat 2004 den Architekturführer Bodensee im Schweizer Verlag Niggli veröffentlicht, in dem sie den Leser und Betrachter auf eine Reise um den Bodensee mit nimmt und dabei Zeitgenössische Bauten in Deutschland, Österreich und der Schweiz vorstellt. Ich bin sehr froh, dass Frau Baisch Zeit gefunden hat meine Fragen zu beantworten. 1.442 mal gelesen.

Mag. Arch. Thomas Herzig

Mit diesen 11 Fragen springen wir das erste Mal über die Grenzen Deutschlands hinweg nach Österreich. Herr Herzig ist nicht nur Architekt, sondern hat auch ein serienreifes Produkt einwickelt – Pneu-Elemente. Seine Homepage ist sehr interessant. Neben der Tatsache, das ich mich schon in meinem Diplom 2002 mit einer Pneufassade auseinandergesetzt habe, finde ich es bemerkenswert, dass viele Architekten sich mit leichter, mobiler Architektur auseinander setzten. Vielleicht kann jemand mal aufklären woher diese Bewegung kommt? Der folgende Fragebogen könnte ein Einstieg in diese Frage sein: Genug der Einleitung. Herr Herzig stellen sie sich vor der ersten Frage doch kurz selber vor: _Thomas Herzig [th]: Ich bin in Wien als freischaffender Architekt tätig. Ich habe mich in den letzten Jahren auf pneumatische Konstruktionen spezialisiert. Ich habe auf diesem Gebiet auch ein von mir patentiertes Produkt bis zur Serienreife entwickelt (“ pneumocell “ aufblasbare Bausatzelemente). Mein Produktionspartner in China fertigt die jeweiligen Pneu-Elemente genau nach meinen Spezifikationen an. Ich bin aber gleichzeitig auch noch der konventionellen Architektur treu geblieben. Pneumatische Konstruktionen sind in Bezug auf Leichtigkeit und …