Vorgestellt

Tiny Holiday-Home von i29 Architekten

Mitten in der Natur an den Vinkeveense Plassen in der Nähe von Amsterdam (Niederlande) haben i29 interior architects und Chris Collaris ein winziges Ferienhaus entworfen. Mit einer Grundfläche von nur 55 m² bietet dieses Haus dennoch ein luxuriöses Raumgefühl und rundherum einen Panoramablick auf die umliegende Natur.

Dieses kompakte Haus ist für eine vierköpfige Familie geplant und gebaut. Ein Wohnzimmer, eine Küche mit Essgelegenheit, eine Terrasse, drei Schlafzimmer, ein Badezimmer und zwei Toiletten sind im Grundriss verwirklicht. Der Grundriss ist von innen nach außen entwickelt und die intelligente Anordnung der Funktionen nutzen jeden cm² optimal aus.

Auf einem der lang gestreckten Inselgrundstücke in der Nähe des Sees gelegen, ist die Positionierung des Bauvolumens auf die Aussicht auf das umgebende Wasser und die Ausrichtung zur Sonne optimiert. Durch die Unterteilung des Baukörpers in vier Teile werden die Panoramablicke an vielen Stellen möglich.

Nach außen hin schaffen die unterschiedlichen Größen und Positionierung ein skulpturales Bild, das aus jedem Blickwinkel anders aussieht. Um diese skulpturale Qualität zu verstärken, sind alle Fassaden minimalistisch gestaltet und mit unsichtbaren Dachabschlüssen und Fensterrahmen, die hinter der Holzfassade verborgen sind.

Alle Volumen haben große Fenster oder Schiebetüren, die komplett geöffnet werden können, um das Innere mit dem Äußeren zu verschmelzen. Im Inneren wird durch die Abmessungen und Deckenhöhen der verschiedenen Volumina die einzelnen Bereiche und Funktionen des Hauses klar voneinander abgegrenzt. Lange Sichtachsen über die Außenterrasse schaffen eine visuelle Verbindung.

Durch das Öffnen der großen Schiebetüren des Innenhofs werden die Bereiche Küche und Wohnen physisch miteinander verbunden. Maßgeschneiderte Möbel und integrierte Schränke betonen die grafische Qualität im Inneren.

Wir haben einfache Materialien wie natürliche Eichenholzpaneele verwendet und einen durchgehend polierten Betonboden. Wir strebten eine Designstrategie an, bei der Architektur und Interieur in einer vorbildlichen kombinieren. Jedes Volumen hat sein eigenes Programm. Durch die Verknüpfung von Innenraumkomponenten mit der Architektur und umgekehrt, ist das Ergebnis ein hochwertiges Projekt, das nicht von teuren Materialien oder technischen Meisterleistungen. In jedem Detail haben wir auf die ultimative raumeffiziente Solution. Jeder Aspekt des Designs ist darauf ausgerichtet, ein reines und einheitliches Erlebnis zu schaffen, um einen starken Eindruck zu hinterlassen. Bei der Realisierung von Qualitätsprojekten heißt es unserer Meinung nach nicht immer ‘je größer, desto besser’. Mit einfachen, aber intelligenten Eingriffen ist dieses Projekt von höchstem und gleichzeitig energieeffizient, umweltfreundlich und mit geringem Platzbedarf gebaut.

i29 architekten

In diesem Sinne ist es ein Musterbeispiel für ein winziges Haus: intelligent, komfortabel, aber ohne Zugeständnisse an die Qualität der Inneneinrichtung und der Architektur. Klein ist schön.

Projekt: Tiny Holyday-Home – Vinkeveen
Entwurf: i29 Architekten
Auftraggeber: Privater Bauherr
Grundfläche: 75 m²
Fertigstellung: Januar 2019
Standort: Vinkeveen, NL
Fotografie: Ewout Huibers
Bauausführung: Hagoort Bouw & Simon Sintenie, ENG

1.081 mal gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mit dem Absenden des Kommentars nimmst Du die Datenschutzerklärung ausdrücklich an. https://archimag.de/datenschutzerklaerung/