Vorgestellt
Schreibe einen Kommentar

Wohnhaus Trottenstraße

Trottenstraße_Außenansicht
Trottenstraße_Außenansicht

Trottenstraße_Außenansicht

Objektname: Trottenstraße
Architekt: Spaett Architekten
Erstellungsjahr: Umbau 2008
Standort: Winterthur CH
Kunde: Familie Schütt
Bilder: M. Eggert

 

Die Aufgabe

Hauptaugenmerk bei diesem Umbau galt der Optimierung der Energiebilanz des Hauses. Außerdem wünschte sich die vierköpfige Familie mehr Platz und eine optimale Ausnutzung der ihr zur Verfügung stehenden Wohnfläche.

Die Energiebilanz spielt eine zentrale Rolle bei Renovierungsprojekten, um langfristig Kosten zu senken. Es empfiehlt sich daher, Pro und Contra für Solaranlagen, Kaminöfen, effizienten Heizwert oder andere Heizungsanlagen gründlich abzuwägen.

Der Entwurf

Das Architekturbüro Spaett ergriff mit Hilfe von Fachplanern zahlreiche Maßnahmen um den Energieverbrauch des Hauses zu senken. Eine Solaranlage auf dem Dach liefert nun warmes Wasser; Die Öl- Heizung des Hauses wurde durch eine Holz- Pellet- Heizung ersetzt, der Wohnraum im EG wird nun mit Wandheizungen beheizt. Im gesamten Haus wurden die Fenster ausgetauscht und im ausgebauten Dach verhindert eine neue Zellulosedämmung Wärmeverlust und bietet sommerlichen Wärmeschutz. Ebenso wurde die Kellerdecke gedämmt.
Die neue Umbauung der Treppe im Erdgeschoss mit einem nach Maß angefertigten Schrankmöbel verhindert ein Aufsteigen von erwärmter Luft und bietet außerdem reichlich Stauraum.
Im Zuge der Umbaumaßnahmen wurden auch die Bäder im Haus, der Wohnbereich im Erdgeschoss und der Eingangsbereich neu gestaltet.
Durch den Dachausbau wurde die Wohnfläche um 43 m² vergrößert und die Familie hat mit einem Bad und einem Schlafzimmer, welches durch eine große Gaube an Platz und Licht noch zusätzlich gewinnt, nun sehr viel mehr Platz zur Verfügung.

Die Materialien

Zahlreiche Einbaumöbel wurden mit Eiche und weiß lackierten Flächen elegant und zurückhaltend gestaltet. Anthrazitfarbene Badfliesen und ein neues Beleuchtungskonzept verbreiten Wohlfühlatmosphäre in den Bädern.
Der warme Eichenfußboden und der neu gestaltete Kamin schaffen Behaglichkeit in dem vergrößerten offenen Wohnraum.

Im Außenbereich wurde die Terrasse mehr geöffnet und ein Fahrradunterstand geschaffen. Der Eingangsbereich wurde neu gestaltet und gewann dadurch an Großzügigkeit und Helligkeit.

Spaett Architekten
Münsterplatz 9
D-78462 Konstanz
07531/284447-0
http://www.spaett.com
architekt@spaett.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.