Alle Artikel mit dem Schlagwort: Holz

Moderne trifft natur von Bau-Fritz Gmbh & Co. KG (https://www.homify.de/experten/2812/bau-fritz-gmbh-co-kg)

Holzfassenden planen

Holz gilt als robustes und langlebiges Baumaterial mit einer sehr natürlichen Ausstrahlung, weshalb es sich nicht nur für den Innenbereich, sondern auch in Sachen Fassadengestaltung hervorragend eignet. Auch aufgrund seiner schall- und wärmeschützenden Eigenschaften, sowie der Tatsache, dass Holz zu den nachwachsenden Rohstoffen gehört, hat es sich im Laufe der Zeit als hervorragendes Material für den Hausbau erwiesen. Zudem ist Holz sehr vielseitig: Sei es nun das rustikale Chalet in der Schweiz oder die minimalistische Villa in Japan – aufgrund der vielen Gestaltungsmöglichkeiten, die Holz mit sich bringt, können die Fassaden sehr unterschiedlich aussehen. 1.504 mal gelesen.

MENZ

Holz ist groß im kommen

Architekten sehen im Holz den Baustoff der Zukunft. Das Marktforschungsunternehmen BauInfoConsult hat 180 Planer nach ihren Baustoff-Trends für den Zeitraum bis zum Jahr 2016 befragt. Das Ergebnis: Wachstum wird einzig beim Werkstoff Holz erwartet. Nach Meinung der Experten wird der nachwachsende Rohstoff bis 2016 um 8,5 Prozent zulegen. Andere Baumaterialien wie Stahl, Ziegel oder Mauerstein stagnieren oder werden nach Angaben der Architekten mittelfristig sogar rückläufig nachgefragt. Lars Schmidt, vom Bundesverband Säge- und Holzindustrie Deutschland e.V. (BSHD), bestätigt die Umfrageergebnisse: Die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten und die ökologischen Vorteile von Holz werden andere, energieintensive Baumaterialien in Zukunft in den Schatten stellen. Technologische Neuerungen in der Holzverarbeitung eröffnen dem Rohstoff schon jetzt ganz neue Einsatzmöglichkeiten – beispielsweise im mehrstöckigen Wohnungsbau. 655 mal gelesen.

sanieren im dach und holzbau

Sanieren im Dach- und Holzbau

Das Bauen im Bestand erfordert viel Erfahrung seitens der Handwerker, die sehr oft sowohl die Planung als auch die Ausführung verantworten. Hier stoßen sie insbesondere dann an ihre Grenzen, wenn es an die Schnittpunkte verschiedener Gewerke geht. „Sanieren im Dach- und Holzbau“, herausgegeben von Stefan Ibold, erläutert praxisnah die wichtigsten Sanierungsaufgaben für Dachdecker und Zimmerer. Die Neuerscheinung zeigt Schritt für Schritt, wie diese häufige und komplexe Sanierungen im Bestand fachgerecht ausführen und sich gleichzeitig mit anderen Gewerken effizient abstimmen. Dabei bietet das Fachbuch zahlreiche Handlungstipps und Arbeitshilfen zu fachtechnischen, baurechtlichen und normativen Vorgaben.Die Autoren des Werkes sind seit Jahren als Handwerker, Planer und Gutachter in der Baupraxis tätig. Unter Berücksichtigung technischer Anforderungen und gesetzlicher Rahmenbedingungen erläutern sie die häufigsten Stolpersteine beim Bauen im Bestand. 539 mal gelesen.

Messestand MDV, copyright Johannes Albert, Helmut Stabe

15.000 Bleistifte

Mit 15.000 Bleistiften haben Helmut Stabe und Johannes Albert die Messepräsentation des Mitteldeutschen Verlages zur Leipziger Buchmesse 2010 realisiert. Das Motto „Ein Messestand stiftet auf der Leipziger Buchmesse zum lesen an.“ Abgesehen von dem einfachen, aber wie es aussieht recht stupiden, Aufbau, ist der Messestand natürlich auch höchst recycelbar.

Mehrgenerationenhaus Heimersdorf

Die Herausforderung bei diesem Bau bestand darin, aus einem kleinen Einfamilienhaus ein Haus zu entwickeln, in dem zwei bis drei Generationen nicht nur generationsübergreifend, sondern auch ohne Privatsphäreneinschränkung miteinander leben können. Durch gesonderte Hauseingänge wurde das Einfamilienhaus zu einem Zweifamilienhaus. Der obere Teil kann noch mal nach Wunsch in zwei kleinere Wohnungen getrennt werden. Maximale Flexibilität bietet den Eigentümern Sicherheit in der nachhaltigen Nutzung.