Alle Artikel mit dem Schlagwort: Dach

sanieren im dach und holzbau

Sanieren im Dach- und Holzbau

Das Bauen im Bestand erfordert viel Erfahrung seitens der Handwerker, die sehr oft sowohl die Planung als auch die Ausführung verantworten. Hier stoßen sie insbesondere dann an ihre Grenzen, wenn es an die Schnittpunkte verschiedener Gewerke geht. „Sanieren im Dach- und Holzbau“, herausgegeben von Stefan Ibold, erläutert praxisnah die wichtigsten Sanierungsaufgaben für Dachdecker und Zimmerer. Die Neuerscheinung zeigt Schritt für Schritt, wie diese häufige und komplexe Sanierungen im Bestand fachgerecht ausführen und sich gleichzeitig mit anderen Gewerken effizient abstimmen. Dabei bietet das Fachbuch zahlreiche Handlungstipps und Arbeitshilfen zu fachtechnischen, baurechtlichen und normativen Vorgaben.Die Autoren des Werkes sind seit Jahren als Handwerker, Planer und Gutachter in der Baupraxis tätig. Unter Berücksichtigung technischer Anforderungen und gesetzlicher Rahmenbedingungen erläutern sie die häufigsten Stolpersteine beim Bauen im Bestand. 568 mal gelesen.

Ferrari World Abu Dhabi

Zwar nicht im Bereich Wohnbau oder Perlen der Alltagsarchitektur, aber nicht minder beeindruckend. Mehr als 231.000 m² Metall, über 900 Tonnen Gewicht und über 100.000 Liter Farbe – eines der spektakulärsten Bauvorhaben in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Mit einer Fläche von mehr als 50 Fußballfeldern besitzt der Themenpark „Ferrari World Abu Dhabi“ das größte Raumfachwerk der Welt. Für die Produktion des gigantischen Dachsystems zeichnet das mittelständische Unternehmen Interfalz mit Sitz in Oranienburg verantwortlich. Das Dach der Freizeitanlage hat eine Fläche von über 210.000 m². Hinzu kommt eine Metallfassade, mit noch einmal über 21.000 m² Fläche. Um die mehr als 24.600 und zum Teil 96 m langen Metallbahnen herzustellen, setzte Interfalz in Abu Dhabi sogenannte Rollformanlagen ein. Mit diesen transportablen Rollformern können Metallbahnen in fast beliebiger Länge direkt vor Ort gefertigt werden. 1.183 mal gelesen.