Magazin
Schreibe einen Kommentar

Wettbewerb – 2.000.000 Dollar Preisgeld

Dritter Wettbewerbszyklus der internationalen Holcim Awards

Mit 2 Millionen US-Dollar Preisgeld dotierter Wettbewerb prämiert Projekte und Visionen für nachhaltiges Bauen

Der dritte Wettbewerbszyklus der mit insgesamt 2 Millionen US-Dollar Preisgeld dotierten internationalen Holcim Awards ist offen für: Hoch- und Tiefbauarbeiten, Landschaftsbau-, Städtebau- und Infrastrukturprojekte sowie Materialien, Produkte und Konstruktionstechniken, deren Schwerpunkt jeweils auf Nachhaltigkeit liegt.
Der Wettbewerb ist eine Initiative der Holcim Foundation for Sustainable Construction mit Sitz in der Schweiz.

Die Beiträge müssen bis zum 23. März 2011 online auf http://www.holcimawards.org eingereicht werden. Der Wettbewerb zeichnet innovative, zukunftsorientierte, konkrete Projekte sowie Visionen aus der ganzen Welt us. Er steht jedermann offen, der sich mit Ansätzen für ein nachhaltigeres auen auseinandersetzt. Der dritte Wettbewerbszyklus der internationalen Holcim Awards umfasst fünf regionale Wettbewerbe im Zeitraum 2010/11 und eine globale Phase im Jahr 2012. Detaillierte Anweisungen, wie ein Wettbewerbsbeitrag einzureichen ist, erhalten Sie unter: http://www.lafargeholcim-foundation.org/AwardApplication/holcim-awards/stepbystep

Die Hauptkategorie des Wettbewerbs ist offen für Architekten, Planer, Ingenieure, Projektträger, Bauherren und Baufirmen, die nachhaltige Lösungsansätze für technologische, ökologische, sozioökonomische und kulturelle Herausforderungen des modernen Bauens präsentieren. Zugelassen sind Projekte, die bereits eine fortgeschrittene Entwurfsphase erreicht haben und mit deren Bau nicht vor dem 1. Juli 2010 begonnen wurde (bzw. im Fall von Materialien, Produkten oder Bautechnologien, mit deren großtechnischer Produktion oder Nutzung nicht vor dem 1. Juli 2010 begonnen wurde). Darüber hinaus gibt es die “Next Generation”-Preise für die Ideen und Visionen von Studierenden. Zugelassen für diese Kategorie sind Projekte im Rahmen von Universitätsprogrammen auf Bachelor-Ebene oder darüber
(Master oder Promotion).

So genannte Target Issues als Maßstab für nachhaltiges Bauen Die Beiträge beider Kategorien werden von unabhängigen Jurys bewertet. Als Maßstab dienen diesen die fünf so genannten Target Issues, mit denen die Holcim Foundation das nachhaltige Bauen definiert. Drei dieser Target Issues orientieren sich am Konzept einer Leistung, in welcher soziale, ökologische und wirtschaftliche Aspekte miteinander im Einklang sind. Die übrigen beschäftigen sich mit kontextuellen und ästhetischen Auswirkungen,
Innovation und Übertragbarkeit. Weitere Details finden Sie unter: http://www.lafargeholcim-foundation.org/Awards

Hochkarätige Architekten und Lehrende aus aller Welt sind Mitglieder der Jurys

Zu den Jurys der fünf Wettbewerbsregionen gehören Experten für nachhaltiges Bauen wie zum Beispiel Angelo Bucci (Brasilien), Raymond J. Cole (Kanada),  Wowo Ding (China), Harry Gugger (Schweiz), Bjarke Ingels (Dänemark), Sheila Kennedy (USA), Ashok B. Lall (Indien), Winy Maas (Niederlande), Jürgen Mayer H. (Deutschland), Mohsen Mostafavi (USA), Amer Moustafa (Vereinigte Arabische Emirate), Lucy Musgrave (UK), Olivia la O’Castillo (Philippinen),  Joe Osae-Addo (Ghana), Michel Rojkind (Brasilien), Hashim Sarkis (Libanon), Bruno Stagno (Costa Rica), Gunawan Tjahjono (Indonesien). Eine Liste mit  allen Jury-Mitgliedern erhalten Sie hier: http://www.lafargeholcim-foundation.org/Awards

Unterstützung durch technische Universitäten von Weltrang

Die Holcim Awards werden in Zusammenarbeit mit einigen der führenden technischen Universitäten der Welt durchgeführt. Die Eidgenössische  Technische Hochschule (ETH Zürich) leitet das Technical Competence Center der Holcim Foundation. Andere Partneruniversitäten werden Gastgeber der  unabhängigen Jurys sein: das Massachusetts Institute of Technology (MIT) in Cambridge, USA; die Universidad Iberoamericana (UIA) in Mexico City, Mexiko; die École Supérieure d’Architecture de Casablanca (EAC) in Marokko und die Tongji-Universität (TJU) in Shanghai, China. Die Universidade de  São Paulo (USP), Brasilien und die University of the Witwatersrand (Wits) in Johannesburg, Südafrika sind assoziierte Universitäten der Stiftung.

52 Projekte im zweiten Wettbewerbszyklus ausgezeichnet

Für den zweiten Holcim Awards Wettbewerbszyklus 2008/2009 wurden nahezu 5000 Projekte aus 120 Ländern eingereicht. Aus den 52 ausgezeichneten Projekten wurden auch die Gewinner des globalen Wettbewerbs ausgewählt:

Holcim Awards Gold – River remediation and urban development scheme, Fez, Marokko.

Silber – Low-impact greenfield university campus, Ho Chi Minh City, Vietnam.

Bronze – Sustainable planning for a rural community, Beijing, China.

Innovations-Preis – Self-contained day labor station, San Francisco, USA.

Die Holcim Foundation wird von Holcim Ltd und deren in 70 Ländern aktiven Konzerngesellschaften unterstützt, ist aber von deren geschäftlichen Interessen unabhängig. Holcim ist einer der weltweit führenden Anbieter von Zement und Zuschlagstoffen sowie nachgeschalteten Aktivitäten wie Fertigbeton und Fertigasphalt sowie Baudienstleistungen. Im Jahr 2009
qualifizierte sich der Konzern zum siebten Mal in Folge für den Dow Jones Nachhaltigkeitsindex.

Kontakt

Dominik Baumann, Communications Manager, Holcim Foundation
Telefon +41 58 858 8292, Mobil +41 76 347 7901, info@holcimfoundation.org
Holcim Foundation, Hagenholzstrasse 85, CH-8050 Zürich/Schweiz
http://www.holcimfoundation.org
http://www.holcimawards.org

Kategorie: Magazin

von

Ich bin Architekt und seit 2009 veröffentliche ich archimag.de. Wenn Ihr Wünsche oder Anregungen habt, dann her damit. Ich freue mich über Eurer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.