archibib, Magazin
Kommentare 13

Verlosung: Digitales Entwerfen

digitales entwerfen

digitales entwerfen

Etwas für euch. Ich kann heute eine Verlosung des Buches „Digitales Entwerfen*“ von Marco Hemmerling und Anke Tiggemann präsentieren. Wie Ihr das Buch bekommt, sage euch später, zunächst zum Buch und dessen Inhalt.

Digitales Entwerfen…

…ist das neue Lehrbuch zum Einsatz digitaler Medien bei Entwurf und Planung in Architektur und Innenarchitektur.

DigitalesEntwerfen Titel

DigitalesEntwerfen Titel

Digitale Medien beeinflussen nicht nur die Arbeitsweise von ArchitektInnen und InnenarchitektInnen immer mehr, sondern verändern auch maßgeblich die Gestaltung und Wahrnehmung unserer gebauten Umwelt. Höchste Zeit also für ein Buch, das die Grundlagen digitalen Entwerfens und Planens vermittelt. Denn über die spezifischen CAD-Programme hinaus, geht es um eine ganzheitliche Kompetenz in der Anwendung digitaler Werkzeuge.

Digitales Entwerfen, das Buch von Marco Hemmerling und Anke Tiggemann, schlägt über acht Kapitel, auf 233 Seiten, in 240 Abbildungen den Bogen zwischen dem Digitalen Entwufsprozess und der Realisierung mit Hilfe computergestützter Fertigungstechnologien. Als Ergänzung werden auf der Internetseite http://www.digitalesentwerfen.de Software-Skripte zum kostenlosen Download bereitgestellt. Unter anderem Projektbeispiele namhafter Büros (z.B. UNStudio aus Amsterdam und 3deluxe-biorhythm aus Berlin), die verstärkt mit dem Einsatz digitaler Medien arbeiten.

Marco Hemmerling, Anke Tiggemann
Digitales Entwerfen
Broschiert: 233 Seiten, ca. 240 Abbildungen
Verlag: UTB, Stuttgart
Auflage: 1., Aufl. (Oktober 2009)
ISBN: 978-3825284152
UTB: 8415
aus der Reihe: Universitäts Taschenbücher (UTB)

Inhalt
Vorwort
1 Digitales Entwerfen
2 CAAD
[…] 3 3D-Modeling
[…] 4 Visualisierung
[…] 5 Animation
[…] 6 Bildbearbeitung
[…] 7 Layout
[…] 8 Ausblick
[…] 9 Mercedes-Benz Museum, Stuttgart
10 Anhang
[…]

Auszug aus dem Buch – Einleitung

Der Einsatz digitaler Medien hat in den vergangenen 20 Jahren nicht nur die Arbeitsweise der Architekten und Innenarchitekten stark beeinflusst, sondern auch die formale Gestaltung und die daraus resultierende Erscheinung und Wahrnehmung von Architektur und Raum maßgeblich verändert. Computer Aided Design (CAD), deutsch computergestütztes Entwerfen, ist heute der Standard zur Entwicklung und Darstellung räumlicher Konzepte in Architektur und Innenarchitektur.

Der Computer ist sicherlich das umfassendste und dynamischste Medium, das der Architekt für seine Arbeit je zur Verfügung hatte. Die Möglichkeiten digitaler Entwurfsmethoden erzeugen neue Freiheiten für die Entwicklung von Architektur. Zur Ausgestaltung dieses Potenzials bedarf es jedoch der Fähigkeit, den Computer als interaktives Instrument einzusetzen und seine künstliche Intelligenz als kreative Erweiterung zu begreifen. Ein professioneller Umgang mit digitalen Medien sorgt dafür, dass die architektonische Qualität vom Entwurf bis zur Realisierung im Kompetenzbereich des Gestalters bleibt, und erweitert gleichzeitig dessen Einfluss auf die zukünftige Entwicklung von Architektur und Innenarchitektur.

DigitalesEntwerfen loop

DigitalesEntwerfen loop

Ein wesentlicher Vorteil im Umgang mit CAD liegt in den vielfältigen Möglichkeiten, die einzelnen computergestützten Methoden strategisch miteinander zu verknüpfen. Grundlage solcher Strategien ist die Entwicklung eines konsistenten und umfassenden dreidimensionalen Modells, das im fortschreitenden Planungsprozess gestalterisch weiterentwickelt und durch zusätzliche Informationen ergänzt wird. Von diesem Modell leiten sich alle relevanten Darstellungen ab, die in Form von technischen Zeichnungen, atmosphärischen Visualisierungen und analytischen Simulationen für die Planung verwendet werden. Das digitale Entwerfen schafft eine direkte Verbindung zwischen dem Denkbaren und dem Baubaren und hat dadurch die Entwicklungsmöglichkeiten von Architektur und Innenarchitektur wesentlich erweitert. In diesem Sinne hat sich der Computer von einem reinen Zeichenwerkzeug, das lediglich traditionelle Instrumente simuliert, zu einem integrativen Entwurfsmedium mit eigenen Qualitäten und Anforderungen entwickelt.

Die Netzstruktur, die zu Beginn der Kapitel die Einbindung des jeweiligen Themas in den Kontext digitaler Werkzeuge darstellt, dient als Leitbild für die Verknüpfung der beschriebenen Bausteine und stellt sie in eine logische, anwendungsbezogene Abfolge. Am Beispiel des Mercedes-Benz Museums, Stuttgart wird der konsequente Einsatz digitaler Medien und deren Verknüpfung von der Entwurfsfindung bis zur baulichen Umsetzung genauer beleuchtet und durch zahlreiche Abbildungen veranschaulicht.

Die ausgewählten Themenbereiche sollen Studierenden und Absolventen der Fachrichtung Architektur und Innenarchitektur, aber auch Anwendern in der Praxis die wesentlichen Kenntnisse im Umgang mit computergestützten Methoden für Entwurf, Planung und Ausführung vermitteln. Die methodische Beschreibung der Bausteine ist programmübergreifend gültig und lässt sich auf unterschiedliche Softwareanwendungen übertragen. Neben den textlichen Ausführungen erläutern Grafiken, Tabellen, Diagramme und Visualisierungen die beschriebenen Aspekte. In den thematisch gegliederten Kapiteln stellen darüber hinaus Anwendungsbeispiele aus der Praxis den konkreten Bezug zu den jeweiligen Einsatzbereichen her.

Eine Übersicht gängiger Programme für den Bereich Architektur und Innenarchitektur ist im Anhang des Buches als Linklis​te aufgeführt. Zu einer Vielzahl von Programmen stehen darüber hinaus spezifische Programmskripte, die im Zusammenhang mit dem vorliegenden Buch entstanden sind, als Download zur Verfügung unter http://www.digitalesentwerfen.de.

Fazit

Das Buch gibt eine gelungenen Überblick über das digitale Entwerfen. Der Rundumschlag ist umfangreich, gelingt aber. Die Grafiken im Buch sind zweckmäßig und lenken nicht unnötig vom Thema ab.

Verlosung

Mir wurde von Herrn Hemmerling und Frau Tiggemann ein Exemplar des Buches zur Verlosung unter den Lesern von Archimag zur Verfügung gestellt. Alles was ihr machen müsst, ist einen Kommentar in diesem Artikel zu hinterlassen. Schreibt bitte warum ihr das Buch haben möchtet. Der Zufall wird dann entscheiden wer es bekommt. Ihr müsst natürlich darauf achten, dass ihr eine gültige E-Mailadresse angibt. Die Versandkosten innerhalb von Deutschland packe ich drauf. Sollte es ins Ausland gehen, werde wir uns auch schon einigen.

Kommentare bis zum 16.12.2009 werden berücksichtigt.

Wer nicht warten will, oder später nicht gewinnt, kann das Buch Digitales Entwerfen* auch hier bestellen.

* Affilaite Link: Nicht teurer für Euch, aber ein paar Cent zur Unterstützung von archimag.

13 Kommentare

  1. Victoria sagt

    Na dann kommentiere ich auch mal brav ;)

    Für mich als IA-Studentin ist das Buch sicherlich interessant – da ja ohne Computer heute fast gar nix mehr geht und man auf dem Gebiet sicherlich nie zuviel Wissen anhäufen kann. ;)

    LG
    Victoria

  2. Tommy sagt

    Hallo Archimag!

    Ich bin angehender Architektur-Student und würde mich mit diesem Buch gerne schonmal in die Materie einlesen.

    Gruß
    Tom

  3. Pingback: CAD|Lab » Buchverlosung

  4. Michael sagt

    find ich riesig, dass die dir ein buch zum verlosen gegeben haben.

    ich bin auch architekturstudent und möchte es nicht unversucht lassen „digitales entwerfen“ kostenlos in meinen händen halten zu dürfen (=

    gruß, micha

  5. Boyan sagt

    Als Architekturstudent/CAD-Freak will ich diese Gelegenheit auf keinen Fall verpassen.

    Grüße
    Boyan

  6. Isabella sagt

    Nun man sollte nie aufhören seinen Wissensschatz zu erweitern. Und da mich das Thema auch noch interessiert nehme nehme ich an der Verlosung teil. (:

  7. Maximilian sagt

    Ich würde mich über das Buch sehr freuen, weil es mir beim Aufbau meines Wissensstandes enorm helfen würde. Ich bin ebenso angehender Architektur-Student und obendrein ein Medienfanatiker. Wissen in Form von Büchern und natürlich die Architektur sind toll!

    Vielleicht beschert IHR mich ja zu Weihnachten? :-)

    LG,
    Maximilian

  8. Johann sagt

    Das Buch würde mich interessieren, man lernt ja nie aus,
    deshalb nehme ich an der Verlosung teil.

  9. that’s the way I like it!!! Der digitale workflow funktioniert! An alle älteren Jahrgänge: keine Angst vor den digitalen Welten! Computer sind mehr als Schreibmaschinen!

  10. oh mist, habe ich jetzt den Einsendeschluss verpasst?
    falls nicht, würde ich mich über das Buch sehr freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.