Magazin
Schreibe einen Kommentar

geschwungene Massivholzdielen

Raum Eiche Waldilla

Raum Eiche Waldilla

Eigentlich hätte man schon lange auf diese Idee kommen können. Dielen waren bisher immer rechtwinklig. Warum auch nicht, immerhin war das – und ist vielleicht immer noch – der einfachste Weg Dielen herzustellen. Die Natur kennt keine geraden Linien. Während gerade und rechtwinklige Linien ein Ordnungssystem schaffen, schenken natürlich geschwungene Formen Inspiration, Harmonie und Lebenskraft.

Die holztec von Dipl.-Ing. Dieter Herrmann hat jetzt die waldilla http://www.dieterherrmann.eu/, eine geschwungene Massivholzdiele erfunden. Mit ihren natürlich geschwungenen Formen gibt es eine neue Generation von Holzfußböden. Jede einzelne Walddiele zeigt das individuelle Gesicht des Baumes und besteht durch und durch aus massivem Holz. Sie ist großformatig und stets ein Unikat. Mit Hilfe des modernen computergesteuerten Fertigungsprozesses, der mit einem niedersächsischen Innovationspreis prämiert wurde, wird ein Produkt von höchster Qualität hergestellt.

Die europäische Eiche ist ein ideales Holz für den Fußboden. Dieses Holz ist sehr hart, formstabil und zugleich ausdrucksstark. Daneben eignen sich auch andere Holzarten, wie Esche, Ahorn oder Birke. Wenn Sie das Besondere lieben, finden Sie in Birne, Elsbeere, amerikanischer Kirsche und amerikanischem Walnuss ausdrucksstarke Holzarten.

Äste und Risse werden bewusst nicht versteckt, sondern als Charakteristikum der Diele veredelt. Mit einem glasklaren Füllharz werden Löcher aufgefüllt beziehungsweise loses Holz verfestigt. Die Schönheit von Details bleibt erhalten.

Kategorie: Magazin

von

Ich bin Architekt und seit 2009 veröffentliche ich archimag.de. Wenn Ihr Wünsche oder Anregungen habt, dann her damit. Ich freue mich über Eurer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.