archibib
Schreibe einen Kommentar

Trend Malbücher – jetzt die Architekturedition

Der Trend [amazon_textlink asin=’3741520713′ text=’Malbücher für Erwachsene‘ template=’ProductLink‘ store=’archimag-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’30f878b4-e339-11e6-af55-4574a61f712c‘] ist schon etwas älter und führt uns „Erwachsene“ nicht nur an unsere Kindheit heran, sondern entspannt auch. Von Marc Thomasset habe ich jetzt etwas spannendes entdeckt.

The Brutalist Colouring Book

Marc hat für sein Projekt die Malbücher und seinen favorisierten Architekturstil, den Brutalismus, verbunden.

Brutalismus ist ein Architekturstil der Moderne. Der Ursprung der Bezeichnung liegt unter anderem im französischen Begriff béton brut (‚roher Beton‘), der auf ein wesentliches Definitionsmerkmal des Stils verweist, nämlich die Materialsichtigkeit des Baus. Der Begriff wurde 1953 von der britischen Architektin Alison Smithson geprägt und durch Reyner Banham im Dezember 1955 mit einem Aufsatz in der Architectural Review lanciert. Er verweist dabei auch auf den durch Le Corbusier gesetzten Begriff béton brut, wörtlich ‚roher Beton‘, dem französischen Ausdruck für Sichtbeton. Trotz der Betonung des Betons erlaubt der Stil auch andere Materialien wie Metall, Ziegel oder Stein. Quelle: Wikipedia (Stand 01/17)

Marc sagt der will mit seinem ersten „colouring book“ die Poesie der Betonarchitektur feiern. Das Buch gibt es übrings hier: https://tmsprl.com/products/the-brutalist-colouring-book

Das Buch ist designed und auf dickes Recyclingpapier gedruckt in Brüssel und nur in einer limitierten Auflage von 500 Exemplaren zu erhalten. Jedes Buch ist nummeriert.

Ich habe Marc angeschrieben und ihm ein paar Fragen gestellt:

archimag (am): When and why did you get this idea?

Marc Thomasset (mt): I have been passionated by architecturst e and brutalism since I was a kid. I shared many pictures on Instagram and started following some great accounts of like minded people.
Adult colouring books have been around for a few years, but I thought it would be interesting to have a more edgy one, mainly based on concrete colours, cold grey and warm grey. It is also I hope a way to help raise appreciation for this particular architecture style, as best known original brutalist buildings are still threatened with demolition.

am: how long does it take from the idea to the ready book?

mt: I had the idea in June 2016, the book was ready at the beginning of September. I worked on the project during evenings and week-ends, as a side project to my job as an art director and graphic designer.

am: Are there more that 500 planed? even a second edition?

mt: When the first edition is sold out, I will probably launch a second one.

Bilder von Geert De Taeye, sowie nicht als meine gekennzeichnet.

Und hier auch mein erstes Ergebnis:

 

Kategorie: archibib

von

Ich bin Architekt und seit 2009 veröffentliche ich archimag.de. Wenn Ihr Wünsche oder Anregungen habt, dann her damit. Ich freue mich über Eurer Feedback.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.