Monate: Oktober 2016

An umbrella sitting on top of a building

Häuser der Welt: wie die Menschheit wohnt(e)

Vom bloßen Dach über dem Kopf zur architektonischen Selbstverwirklichung Vor sehr langer Zeit gaben Menschen, oder Urmenschen, denn richtige homo sapiens sapiens waren sie damals noch nicht, das nomadische Leben auf und ließen sich in Höhlen nieder. Seit dem ist viel passiert. Der Häuserbau wurde zu einem immer wichtigeren Thema des Lebens und geriet außerhalb der bloßen Zweckmäßigkeit immer mehr in den künstlerischen Bereich. Architektur wurde zu einer Frage des Geschmacks, den zu zeigen sich wahrlich zunächst nur Aristokraten leisten konnten. Da denken wir an die Hochkulturen Mesopotamiens, Ägyptens, der Antike… und die aufwendig gebauten mittelalterlichen Burgen sind uns auch allen bekannt. Später, zu Beginn der Neuzeit, fing man Paläste und Schlösser zu errichten an. Ob im pompösen Barock oder schlichten Klassizismus: die unterschiedlichen Stile können wir heute in vielen Städten Europas und sogar darüber hinaus bewundern.