Monate: Juni 2012

Bibliothek in Schwenningen

verdreht schön

Projekt: Kunst am Bau für den Neubau Institutsgebäude und Bibliothek der Hochschule Furtwangen in Villingen-Schwenningen Bauherr: Land Baden-Württemberg, vertreten durch Vermögen und Bau Baden-Württemberg, Amt Konstanz Architekten: Arge Schädler & Zwerger Architekten GmbH, Leinfelden-Echterdingen und Glück + Partner GmbH Freie Architekten BDA, Stuttgart Rohbau: Christian Stotz & Sohn GmbH & Co. KG, Bauunternehmen, Balingen Kreisausschnitt: Betontrenn GmbH, Ludwigsburg Fertigstellung: 2011 BRI: 9300 m3 Fotonachweis: Wolfram Janzer / BetonBild So einfach kann Kunst am Bau sein und so einfach. Unverhofft hat der Künstler Martin Bruno Schmid mit der Arbeit Tondo eine ganze Sichtbetonwand im Foyer eines neuen Instituts- und Bibliotheksgebäudes in Schwenningen zum Schwingen gebracht. Mit seiner im Uhrzeigersinn vorgerückten Kreisscheibe trägt die massive, zeitlos schöne Wandfläche ein konspiratives Element künstlerischer Freiheit in sich. 957 mal gelesen.

Stoff zum Lesen für die Woche 16. June 2012

Die folgenden Artikel habe ich in der letzten Woche bei anderen Blogs gefunden und fand Sie interessant. Ich habe Sie daher schon auf Twitter getweetet. Als Service für Euch jetzt die Wochenzusammenfassung. Tipp: der erste Link führt immer zu meinem Tweet. Der Link in der zweiten Zeile direkt zu der entsprechenden Seite. Und jetzt viel Spaß. U should read this: … 936 mal gelesen.

Stoff zum Lesen für die Woche 9. June 2012

Die folgenden Artikel habe ich in der letzten Woche bei anderen Blogs gefunden und fand Sie interessant. Ich habe Sie daher schon auf Twitter getweetet. Als Service für Euch jetzt die Wochenzusammenfassung. Tipp: der erste Link führt immer zu meinem Tweet. Der Link in der zweiten Zeile direkt zu der entsprechenden Seite. Und jetzt viel Spaß. U should read this: — Sensationelles neues Banksy-Bild from VisualBlog – das VisualBlog – das Weblog für die Welt d… 922 mal gelesen.

27W LED = 100W E27

100W LED

Nach der 20 Jahre LED, jetzt noch etwas neues aus dem Bereich: So paradox das klingt. Das größe Problem bei LED Lampen ist die Hitze, die von den LED ausgeht. Auch wenn es kein Vergleich zu herkömmlichen Glühdrahtbirnen ist, so verhindert dieses Problem zurzeit kleine LED-Leuchtmittel hohen Leuchtleistungen. General Electrics und Nuventix habe es jetzt nach eigener Aussage geschafft eine 27 Watt LED-Birne herzustellen, die mit einer Farbtemperatur von 3.000 Kelvin 25.000 Stunden lang laufen soll. Die Helligkeit ist mit 1.600+ Lumen angegeben und würde eine 100Watt Lampe ersetzten. 2013 wissen wir mehr, dann soll das „Gerät“ auf den Markt kommen. 547 mal gelesen.