Monate: September 2009

energetisch optimiert planen

Ein Gebäude direkt mit echten Baumaterialien zu zeichnen, hört sich verlockend an. Gerade im Bezug auf die energetische Optimierung scheint diese Methode erheblich einfacher zu sein, als die herkömmlichen Herangehensweisen. Über eine Umfrage für Architekten bin ich auf die Seite von simCO2 (http://www.simco2.de) gestoßen. Dort wird dieser Ansatz verfolgt. Leider sieht man zurzeit noch recht wenig vom eigentlichen Programm. Daher habe ich meine Fragen an Paul Steigerwald gerichtet, der so freundliche war mir Rede und Antwort zu stehen.

Zitat der Woche - Archimag - Kalenderblatt

Zitat der Woche – X

Jeden Sonntag wird auf archimag.de ein Zitat von einem Architekten oder ein Zitat über Architektur veröffentlicht. Auch diesen Sonntag ist es wieder soweit. Die Zitate werden, sofern sie nicht im Original in Deutsch sind, ins Deutsche übersetzt. Unter dem Zitat ist der Name des Architekten angegeben und , wenn vorhanden, mit dem entsprechenden Eintrag in der Wikipedia verlinkt. Vorschläge für ein Zitat einfach per Mail an spl@archimag.de oder über Twitter als DM an @archimag.

JOI-Design – ausgezeichnete Designkonzepte

Das Innenarchitekturbüro JOI-Design kann sich über drei Auszeichnungen beim renommierten ADEX Award (Awards for Design Excellence) freuen. In der Kategorie Interior Design erhalten die Hamburger Architekten Platin für die Ausstattung des Le Méridien Parkhotel in Frankfurt, Gold für das eigene Büro in Hamburg und Silber für die Einrichtung des Mövenpick Hotels München Airport. Die Jury hebt die unverwechselbare und innovative Handschrift der Konzepte hervor. Preisgeber des ADEX Award ist die US-Zeitschrift Design Journal.

Axel Schäfer

Axel Schäfer, der in Berlin Architektur studierte, sammelte Erfahrungen bei namhaften, international agierenden Büros bevor er 2005 seine eigene Firma BERLINRODEO gründete. Der Wunsch des Kunden, ganzheitliches Design und Innovation stehen für ihn dabei immer an erster Stelle und ist Basis seiner ganzen Arbeit. Ganzheitliches Design – darunter versteht Axel Schäfer nicht nur die intensive Auseinandersetzung mit dem Klienten, seinem individuellen Stil, seinen Wünschen und Vorstellungen, sondern vielmehr setzt es den exakten Umgang mit dem Ort und den örtlichen Gegebenheiten voraus.

Zitat der Woche - Archimag - Kalenderblatt

Zitat der Woche – IX

Jeden Sonntag wird auf archimag.de ein Zitat von einem Architekten oder ein Zitat über Architektur veröffentlicht. Auch diesen Sonntag ist es wieder soweit. Die Zitate werden, sofern sie nicht im Original in Deutsch sind, ins Deutsche übersetzt. Unter dem Zitat ist der Name des Architekten angegeben und , wenn vorhanden, mit dem entsprechenden Eintrag in der Wikipedia verlinkt. Vorschläge für ein Zitat einfach per Mail an spl@archimag.de oder über Twitter als DM an @archimag. Heute mal ein Zitat was nicht übersetzt wird.

Dipl.-Ing. (FH) Andreas Taufenbach

Herr Taufenbach  stellen Sie sich vor der ersten Frage doch kurz selber vor: _Andreas Taufenbach [at]: Nach wenigen Jahren klassischer Architektentätigkeit rutsche ich auf die GU-Seite. Die komplette Projektierung, Kosten- und Terminverantwortlichkeit schlüsselfertiger Objekte, meist als Generalübernehmer mit Planungsverantwortlichkeit, begeisterte mich. Wirkliche Projekte, die schnell aus dem Boden wuchsen. Seit 2005 biete ich mit angestellten Architekten und Ingenieuren meine Erfahrung schwerpunktmäßig als Projektsteuer für gewerbliche Objekte an. HOAI-Leistungen erbringen wir weiterhin um den Kontakt zum wirklichen Bauen nicht zu verlieren. Bauen ist ein positiver Prozess, an dem alle Beteiligten teilhaben müßen.

Stellwerk 2B – The Place to be

Mit dem heutigen Artikel in der Reihe Vorgestellt möchte ich eine Diplomarbeit im Bereich Innenarchitektur vorstellen. Es geht um einem Umbau eines ehemaligen Stellwerkes. Eine sehr interessante Idee, wie ich finden. „Vorgestellt“ kann auch in Zukunft Diplomarbeiten vorstellen, solange sie ins Gesamtkonzept von Archimag passen. Wer möchte, darf mir hierzu gerne Material schicken.