11 Fragen an...
Schreibe einen Kommentar

Dipl.-Ing. Stephan Weber

Dipl.-Ing.-Stephan-Weber
Dipl.-Ing.-Stephan-Weber

Dipl.-Ing.-Stephan-Weber

Herr Weber stellen Sie sich vor der ersten Frage doch kurz selber vor:
_Stephan Weber [sw]: Stephan Weber: Fussballspieler, Fotograf, Familienvater und Architekt, selbständig seit Oktober 2004 [die Reihenfolge stellt keine Priorisierung dar].

Frage 1: Welches war Ihre erste Anstellung nach dem Studium?
_sw: Professor Joachim Schürmann, Köln.

Frage 2: Warum sollte ein Bauherr auf jeden Fall mit einem Architekten zusammenarbeiten?
_sw: Nur der Architekt ist in der Lage, den Bauherren zu Visionen zu ermutigen, für deren Umsetzung er sorgt, bzw. Sorge tragen kann.

Frage 3: Wie würden Sie ihren architektonischen Stil beschreiben?
_sw: analog, demokratisch, skulptural.

Frage 4: Welches Buch oder welchen Film habe Sie zuletzt gelesen bzw. gesehen?
_sw: „Away we go“ von Sam Mendes, zum Lesen komme ich zur Zeit selten, obwohl ich das gerne tue. Das letzte Buch, das ich las, war … ähem … familienbedingt „Hoppel, der kleine Hase“.
:-)

Frage 5: Wer sind Ihre Vorbilder und warum?
_sw: Ludwig Leo unterwarf sich keinem Zeitgeist, ansonsten:
Günter Behnisch, Otto Steidle, Joachim Schürmann, Alvaro Siza.

Frage 6: Ist der Bauherr König, oder muss ein Bauherr durch einen erfahrenen Architekten zu seinem Glück geführt werden?
_sw: Nein, König nicht, denn was wäre dann der Architekt? Leibeigener, Hofnarr?
Die gemeinsame Wellenlänge ist unumgänglich; Mut, Vertrauen auf beiden Seiten ist erforderlich um den Einsatz von Bauherren und Architekten zu potenzieren und eine gedeihliche, erfolgreiche Zusammenarbeit zu generieren.

Frage 7: Welcher Bereich im Architekturstudium hat Sie für Ihr Berufsleben am Besten vorbereitet?
_sw: Projektarbeit, Entwurf.

Die entwurfliche Auseinandersetzung im Studium ist m. E. Grundvoraussetzung zur Architektenausbildung, alles andere ist Fleißarbeit.

Frage 8: Von Paul Valery stammt der Ausdruck „Architektur ist Stein gewordene Musik“. Was uns zu der Frage bringt, welche Musik Sie zurzeit gerne hören?
_sw: Wilco, Charlie Haden, ….und viel mehr.

Frage 9: Welches Gebäude hätten Sie gerne entworfen und warum?
_sw: Sep Ruf´s Kanzlerbungalow,
der hohen architektonischen Qualität wegen bei bescheidener, demütiger Grundhaltung.

Frage 10: Architektur ist … ?
_sw: …5% Inspiration, der Rest ist (Herz-)blut, Schweiss und Tränen.

Und zum Schluss Frage 11: Welche Frage würden Sie welcher Person gerne stellen?
_sw: dem Architekten des Führerbunkers von Saddam Hussein Lorenzo Buffalo:
Was haben Sie sich dabei gedacht?

Vielen Dank Herr Weber.

Dipl.-Ing. Stephan Weber, Architekt
Baunscheidtstraße 19
53113 Bonn
0228/ 85044335
http://www.swfk-bonn.de
info@swfk-bonn.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.